Kieselsäure

Kieselsäure ist in zahlreichen Lebensmitteln enthalten, darunter auch Mineralwasser. Doch was genau ist Kieselsäure eigentlich? 

Was ist Kieselsäure?

Kieselsäure ist eine chemische Verbindung mit Silizium als wesentlichem Bestandteil. Kieselsäure ist in vielen Lebensmitteln, wie Getreide, Obst, Gemüse und Mineralwasser enthalten. Als lösliche Form des Siliziums kann die Kieselsäure das Einlagern von Calcium in den Knochen unterstützen. Es kann zudem dazu beitragen, den Haut-Stoffwechsel positiv zu beeinflussen. Weitere Eigenschaften wie der Aufbau des Bindegewebes sowie die Wachstumsförderung von Haar und Fingernägeln werden der Kieselsäure ebenfalls zugeschrieben.  

Entzieht man der echten Kieselsäure (H4SiO4) Wasser, bekommt man den Wert der Meta-Kieselsäure (H2SiO3). 

Gerolsteiner Sprudel und Gerolsteiner Medium enthalten mit 40,1mg/l vergleichsweise viel echte Kieselsäure. Der Gehalt an echter Kieselsäure in St. Gero Heilwasser liegt bei 45,8mg/l, das entspricht der auf dem Etikett deklarierten Menge von 37,2mg/l Meta-Kieselsäure.