Zufuhrempfehlung pro Tag

Erwachsene: 2.300 mg Kinder und Jugendliche (1–18 Jahre): 600–2.300 mg Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.

Chlorid

Chlorid reguliert zusammen mit Natrium und Kalium den Flüssigkeitshaushalt des Körpers.

Was ist Chlorid?

Natriumchlorid ist besser bekannt als Speise- oder Kochsalz. Mineralwässer mit hohem Natrium-, aber niedrigem Chlorid-Gehalt sind jedoch nur schwach kochsalzhaltig. Als chloridhaltig wird ein Mineralwasser bezeichnet, dass mehr als 200 Milligramm Chlorid pro Liter besitzt. 

Wie wird der Chlorid-Tagesbedarf gedeckt?

Ein Chloridmangel tritt sehr selten auf, da der Chlorid-Tagesbedarf in aller Regel durch die tägliche Nahrung gedeckt wird. Chlorid-Verluste können z. B. bei heftigem und anhaltendem Erbrechen entstehen.